© 2018 Akademie für Bewegung und Bildung | KontaktImpressum |

  • AkBB auf Facebook
  • AkBB auf Instagram

INHALTE DES STUDIUMS

Fachstudium Sport
Bachelor of Arts "Waldorfpädagogik"

Das Fachstudium Sport vermittelt vielfältige sportpraktische Seminare und Übungen in der Theorie, sowie in der Praxis. Zu den angebotenen Sportgruppen gehören Leichtathletik, Geräteturnen, kleine und große Spiele sowie Bothmer-Gymnastik.

 

Zusätzlich zu den sportpraktischen Seminaren werden anthropologische, waldorfpädagogische und anthroposophische Grundlagen vermittelt. Diese Kombination aus fachlicher, didaktischer und methodischer Kompetenz, bereitet die Studenten vollumfänglich auf den Berufsalltag des Waldorflehrers vor. 

Daneben bietet das Studium den Studierenden die Möglichkeit, sich in Intensivwochen und Projekten mit einem Thema oder einem Themengebiet intensiver zu beschäftigen. Hierdurch werden zusätzliche Übungen vermittelt und pädagogische Praxiserfahrungen gesammelt. 

Durch die Zweiteilung des Studiums in theoretische Unterrichtseinheiten an der Akademie für Bewegung und Bildung in Basel, bzw. an der Freien Hochschule in Stuttgart und der praktischen Unterrichtsbegleitung an einer der zahlreichen Partnerschulen, bekommen die Studenten die drei Hauptsäulen des Studiums, Pädagogik, fachliches Können und Persönlichkeitsentwicklung 
praxisnah vermittelt.

1. Jahr 
2. Jahr 

2 Tage pro Woche Theorie in Basel
3 Tage pro Woche Praxis an einer Partnerschule

FACHSTUDIUM

Pädagogik

Methodik

HOSPITANZ

FACHSTUDIUM

Pädagogik

Methodik

HOSPITANZ

3. Jahr 

5 Tage pro Woche
Theorie in Stuttgart

BACHELORTHESIS

Sportpraktische Module

DEIN KONTAKT ZU UNS

ANSPRECHPARTNER

Alexander Koekebakker

Benz Schaffner

Claudio Czak-Lindemann

Mail: info@akademie-fuer-bewegung-und-bildung.de



PERSÖNLICHE BERATUNG
Terminvereinbarung per
Mail

DOWNLOADS

Bewerbungsunterlagen

Modulhandbuch 

 

Studien- und Prüfungsordnung

Geräteturnen

Das sichere Turnen an den Geräten ist die Grundlage für Methodenvielfalt und Kreativität. Der Umgang mit Hilfestellung und Sicherungstechniken werden geschult. Die einzelnen Übungen werden den entsprechenden Altersstufen zugeordnet.

Kleine und große Spiele

Es gibt viele kleine Spiele, welche die Kinder vorbereiten auf die taktischen Herausforderungen der großen Sportspiele. Das Leiten von Spielen und Regelkunde gehören zu den Kursinhalten.

Leichtathletik

Die Grundübungen in allen schulrelevanten Disziplinen werden erworben. Die Studierenden lernen methodische Wege und die altersgemäße Zuordnung kennen.

Bothmer-Gymnastik

Diese entwicklungsfördernde Gymnastik arbeitet mit dem Verhältnis zwischen Mensch und

Raum. Die Beziehung zwischen Statik und Dynamik, Mittelpunkt und Umkreis, Schwere und Leichte wird durch die Bothmer-Gymnastik erlebbar gemacht und mit den anderen Sportarten in Verbindung gesetzt.

Pädagogische Module

Anthroposophische Grundlagen

Arbeit an Werken Rudolf Steiners: „Die gesunde Entwicklung des Menschen“, „Allgemeine

Menschenkunde“, „Die Erziehung des Kindes“, „Theosophie“, „Jugendkurs“,

„Menschenerkenntnis und Unterrichtsgestaltung“.

Offene Unterrichtsformen

Der freie Umgang mit verschiedenen Unterrichtsthemen und -formen wird geübt.

Grundlagen der Waldorfpädagogik

Studium des Lehrplans horizontal und vertikal, Stellung und Stellenwert des Faches,

Sinneslehre, Methodik-Didaktik, Bewegungsentwicklung, Anthropologie.

Künstlerische Fächer

In den künstlerischen Fächern Musik, Eurythmie, Sprachgestaltung, Plastizieren werden Themen wie Ästhetik, Ethik und Gestaltempfinden angelegt.

Persönlichkeitsentwicklung und Erwachsenenbildung

Prozesse der Selbsterziehung werden sichtbar gemacht und dienen der Ausbildung zum

selbständigen Arbeiten, sicheren Auftreten und authentischen Wirken für den Beruf als Lehrer. Durch verschiedene Bewegungsaufgaben werden soziale Prozesse erlebt und reflektiert.

Anatomie und Bewegungslehre

Grundlagen der Anatomie, Trainingslehre und Bewegungslehre. Skelett, Muskeln,

Bewegungsapparat, Muskelfunktionsketten, Sportmedizin, Nervensystem, Biomechanik,

Reflexe, Haltungsschulung.

Intensivkurse

Die Intensivwochen bieten den Studierenden die Möglichkeit sich intensiv mit
einem Thema oder Themengebiet zu beschäftigen.

  • Sporthochschule Magglingen
    In Kooperation mit der Sporthochschule in Magglingen wird der Jugend+Sport-Leiter im Kinder- und Jugend-Schulsport erworben.
     

  • Praxisnahe Studienwoche in Basel
    Eine Intensivwoche an der Rudolf Steiner Schule Basel mit gemeinsamen Hospitationen im Sportunterricht. Menschenkunde, Bothmer-Gymnastik, Geräteturnen, Spiele und projektive Geometrie sind weitere Themen der Woche.

  • Studienwoche für Klassenfahrten, Lager und Projekte
    Mit Wintersportarten wird die Planung und Durchführung von Klassenfahrten, Lagern und Projekten erarbeitet.

  • Studienwoche zur Eigen- und Sozialkompetenz
    Mut und Grenzerfahrung durch Outdoor-Aktivitäten zur Stärkung des Körper- bewusstseins und der Wahrnehmung von Gruppenprozessen. 

  • Langbogenbau
    Bau eines Langbogens, Philosophie und Bogenschießen.

Praxis

An den drei Tagen, die die Studierenden an der Schule verbringen, begleiten sie fünf

unterschiedliche Klassen (mindestens 10 Lektionen pro Woche) im Sportunterricht. Die Schulstunden werden mit dem Mentor praktisch und theoretisch vor- und nachbereitet. Zudem hospitieren und praktizieren sie regelmäßig im Epochenunterricht mit Vor- und Nachbereitung. Die Eigenarbeit im Selbststudium beinhaltet das Üben der praktischen Fähigkeiten, Vor- und Nachbereitung und das Studium der pädagogischen Grundlagen. Hier werden die Themen, Sportarten und Disziplinen von den zwei Tagen an der Akademie selbständig bearbeitet und vertieft.

Rahmendaten

Studienbeginn  
zum Wintersemester

Studienart

Abschluss

Studiengebühren

Besonderheiten

17. September 2018 
 

Vollzeitstudium 

Bachelor of Arts

CHF 550,- monatlich

Fachpraxis