© 2020 Akademie für Bewegung und Bildung | KontaktImpressum |

  • AkBB auf Facebook
  • AkBB auf Instagram

ÜBER UNS

DAS FACHSTUDIUM SPORT IST BEWEGUNGSLEHRE IN HEUTIGER ZEIT.

Die Akademie für Bewegung und Bildung hat zum Ziel, Menschen für pädagogische Aufgaben an waldorfpädagogisch orientierten Einrichtungen vorzubereiten. Nach dem Grundsatz der Waldorfpädagogik „Erziehung zur Freiheit“, ist es die Aufgabe der Lehrenden, Freiräume zu schaffen, entdeckendes Lernen zu ermöglichen und die Verknüpfung unterschiedlicher Wahrnehmungen zu fördern. Da gerade die Bewegung, sowie das soziale Miteinander beim Sport sowohl die körperliche als auch die mentale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen positiv fördern, haben Sport und Bewegung einen besonders hohen Stellenwert an Waldorfschulen.

 

Zur Erweiterung des bisherigen Angebots, versteht es die Akademie für Bewegung und Bildung daher als ihre Aufgabe eine fundierte fachliche und praktische Ausbildung zu bieten, um zukünftige Sport- und Klassenlehrer auf ihre Aufgabe bestmöglich vorzubereiten. Daher liegt ein besonderes Augenmerk auf der praktischen Ausbildung und der Verknüpfung von alltäglichen Schulsituationen mit methodisch-didaktischem. Mit ihrem Studienangebot hat die Akademie für Bewegung und Bildung eine neue Form des Sportlehrerstudiums gestaltet, welches die Bedürfnisse und Grundsätze der Waldorfpädagogik verinnerlicht.

Träger der Akademie für Bewegung und Bildung ist der Akademieverein für Bewegung und Bildung mit Sitz in Basel.

WER WIR SIND

Claudio
Czak-Lindemann

(geboren 1975) besuchte das Sportgymnasium in Salzburg.

Er studierte anschließend in Heidenheim und Stuttgart, am Fachseminar für

Leibeserziehung und an der Graf Bothmer Schule für Gymnastik und Bewegungstherapie, die er 1997 abschloss. Seit 1997 ist er Lehrer für Turnen/Sport und Fechten an Waldorfschulen. 1999 begann er Kurse in Akrobatik und Geräteturnen zu geben. 2000-2016 Mitarbeit im Fachbereich Turnen an der Akademie für anthroposophische Pädagogik. Mitbegründer der Studienwoche für Studierende aus Mannheim und Dornach in Basel. Seit 2001 Mitglied und seit 2009 zusammen mit Alexander Koekebakker Vorsitzender vom Organisationskreis der internationalen Sport- und Turnlehrertagung an Waldorfschulen. Seit vielen Jahren trainiert er eine Volleyball-Mannschaft im Verein, 2012 war er Mitgründer der praxisnahen Fortbildung für Sportlehrer-Quereinsteiger an Waldorfschulen. Seit 2015 ist er Experte für Jugend und Sport im Schulsport in der Schweiz.

Alexander
Koekebakker

(geboren 1965) besuchte die Waldorfschule in Toronto, Kanada. Er studierte Germanistik an der University of Toronto und in Freiburg im Breisgau. Anschließend absolvierte er die Ausbildung an der Graf Bothmer Schule für Gymnastik und Bewegungstherapie, die er 1995 abschloss. Seit 1995 ist er Lehrer für Turnen/Sport und Englisch an der Waldorfschule Freiburg-Wiehre. An der Schule gründete er einen Kinder- und Jugend-Zirkus, in dem 130 Kinder von der 5. bis 13. Klasse aktiv sind. 1999 begann er Kurse in Akrobatik und Geräteturnen zu geben. Seit 2001 Mitglied und seit 2009 zusammen mit Claudio Czak-Lindemann Vorsitzender vom Organisations-kreis der internationalen Sport- und Turnlehrertagung an Waldorfschulen. 2006-2016 Mitarbeit im Fachbereich Turnen an der Akademie für anthroposophische Pädagogik (AfaP). 2012 war er Mitgründer der praxisnahen Fortbildung für Sportlehrer-Quereinsteiger an Waldorfschulen. Seit 2015 ist er Experte für Jugend und Sport im Schulsport in der Schweiz. Er wohnt mit seiner Frau in Freiburg.

Benz
Schaffner

(geboren 1959) besuchte die Rudolf Steiner Schule Basel bis zur 12. Klasse. Ausbildungs- und Wanderjahre: Lehrerseminar, Militär, Sportlehrerausbildung, Weltreise. Nach dem Besuch des anthroposophischen Lehrerseminars in Dornach begann er 1982 an der Rudolf Steiner Schule Basel als Turn- und Sportlehrer zu unterrichten. Im Bereich Turnen und Sport war er zwischen 1975–1985  im  Handball, Fussball, Volleyball, Judo und Turnen vereinsmässig aktiv. Im Fünfkampf war er in der Schweizer Nationalmannschaft. Die Bothmergymnastik erlernte er im Selbststudium bei Alexander Julius und anderen Dozenten.

1982 wurde er Ausbildner bei Jugend und Sport in Magglingen (Sporthochschule der Schweiz). 1987 begann er als Dozent in der AfaP Bewegungstherapie in Dornach zu wirken. Hier gründete er 1994 das Turnmodul, mit welchem die Studenten das Studium mit dem Nebenfach Turnen und Sport abschliessen konnten.1990 gründete er zusammen mit Thomas Trefzer den Trägerkreis für die Internationale Turnlehrertagung der Waldorf- und Rudolf Steiner-Schulen in Europa. 2006 wurde er Jugend+Sport-Coach. 2010 wurde er angefragt in der Hochschule von Mannheim als Gastdozent mitzuwirken. Seit 2013, respektive 2015, ist er Jugend+Sport-Experte in den Fachbereichen Jugend- und Kindersport. Im Weiteren ist er in Kollegien- und Vortragsarbeiten zum Thema Bewegung und Pädagogik tätig.

WO WIR SIND

Akademie für Bewegung
und Bildung 

Rudolf Steiner Schule Basel
Jakobsbergerholzweg 54
CH-4059 Basel

Tel.: +41 76335 7652
Mail: info@akademie-fuer-bewegung-und-bildung.de

Freie Hochschule 
Stuttgart

Seminar für Waldorfpädagogik
Haußmannstraße 44 A
D-70188 Stuttgart

Tel.: +49 711 210940
Mail: info@freie-hochschule-stuttgart.de